Benötigt man im Zeitalter des Onlinehandels noch Ladenbau?

creative store design

Dass heutzutage viele Konsumenten zunehmend Waren online bestellen ist kein Geheimnis. Der Online Handel und damit Anbieter wie Amazon und Zalando werden immer beliebter. Dies wirft besonders für Handelsunternehmer und Shopinhaber die Frage auf: „Benötigt man im Zeitalter des Onlinehandels noch das Ladengeschäft und somit den Ladenbau?“

Wenn man versucht diese Frage zu beantworten gibt es ein paar Dinge die man im Hinterkopf behalten sollte. Fakt ist, dass nicht alle Läden in der Lage sind online zu betreiben und dass der Online Handel das Kaufverhalten von Konsumenten stark verändert hat.

Der moderne Kunde nutzt und kombiniert heutzutage alle Kaufkanäle so wie es ihm persönlich am besten passt. Das heißt manche Konsumenten informieren sich erst im Internet ausführlich über das Produkt und die Erfahrungen anderer, kommen dann aber doch ins Geschäft um es sich selbst an zu schauen und zu beurteilen. Andere kommen erst ins Geschäft um die Waren mit ihren eigenen Händen anzufassen, und bestellen es dann online, vielleicht weil er es zu einem besseren Preis finden kann.

Dieses „multi-channel“ Kaufverhalten ist einer der Gründe warum selbst große Online Händler nun auch Ladengeschäfte eröffnen. Amazon z.B. hat letztes Jahr ein Lebensmittelgeschäft in den USA eröffnet, in dem man automatisch per App über sein Amazon Konto bezahlen kann, ohne sich an einer Kasse anstellen zu müssen. Internet-Möbelverkäufer Fashion4home verkauft seine Möbel nun auch in Berlin und Hamburg. Und sogar Zalando betreibt nun Outlet-stores in Berlin und Frankfurt, als zusätzlichen Berührungspunkt zum Kunden.

Eine große Stärke von Ladengeschäften, mit der Onlineanbieter einfach nicht konkurrieren können und die man als Einzelhändler gekonnt nutzen sollte, ist dass der Kunde im Geschäft mit seinen eigenen Sinnen die Produkte sehen, anfassen, riechen und anprobieren kann.

Auch können die Produkte einzigartig inszeniert werden durch Shopkonzept, Ambiente, Dekoration und sogar Gerüche. Viele erfolgreiche Unternehmen setzen auf subtile aber angenehme Raumparfüms und viele benutzen dies sogar als Teils ihrer Marke, so dass sobald der Kunde das Geschäft betritt Familiarität verspürt und den Geruch sogar mit nach Hause nehmen kann in Form eines Parfüms.

Durch eine gut durchdachte, kreative Ladeneinrichtung kann man eine Shoppingumgebung schaffen, die nicht nur das Produkt perfekt in Szene setzt, sondern in der sich Kunden gerne aufhalten, wohl fühlen und wiederkommen, weil sie so begeistert waren.

Auch sind die menschliche Komponente und die persönliche Beratung unersetzbar. Obwohl einige Unternehmen nun versuchen virtuelle Berater einzusetzen, kann dies nicht echten menschlichen Kontakt, ein warmes Lächeln und eine hilfsbereite Beraterin ersetzen die einem schnell und unkompliziert eine kleinere Größe zum Anprobieren findet.

So bequem und zeitsparend wie Online Shopping auch ist, ist es ebenso ein Fakt dass Menschen nicht immer nur auf ihrer Couch sitzen und auf einen Bildschirm starren wollen. Sie wollen in ihrer Freizeit aus dem Haus und unter Menschen kommen und auch die soziale Komponente spielt somit eine entscheidende Rolle. Ein Shoppingtag unter Mädels inklusive Kaffee trinken oder ein Familienausflug in eine nahgelegene Shoppingmall sind Erlebnisse und Freizeitaktivitäten die nie aus der Mode gehen werden und nicht durch Online Shopping ersetzt werden können.

Man sollte auch erwähnen dass das Bewusstsein für Nachhaltigkeit im Einzelhandel immer stärker wächst. Als Konsument hat man sich schon lange daran gewöhnt seine Kunststoffflaschen zurück in den Laden zu bringen, der Umwelt und Nachhaltigkeit zu Liebe und natürlich da es dafür einen Pfand gibt. Als Verbraucher machen wir uns aber keinerlei schlechtes Gewissen wenn Ware kostenlos per Paketdienst oder Post quer durchs Land oder durch die Welt geschickt wird. Im Gegenteil, wenn es nichts kostet bestellt man einfach etwas mehr. Denn was man nicht benötigt oder einem nicht gefällt schickt man einfach kostenlos zurück. Dies erklärt auch weshalb Onlineversender gemessen an ihrem Umsatz oft einen geringen Gewinnanteil ausweisen. Von nachhaltigem Wirtschaften kann da keine Rede sein. Der stationäre Handel hat hier klare Vorteile und sollte dies auch seinem Kunden kommunizieren.

Es gibt also mehrere gute Gründe warum Online Shopping das Einkaufen in Ladengeschäften nicht komplett ersetzen wird. Jedoch hat auch das Online Shopping viele Vorteile und stellt eine neue Form der Konkurrenz dar. Deswegen ist es wichtiger denn je als Handelsunternehmen und Shopinhaber auf die oben genannten Stärken eines Fachgeschäftes zu bauen und ihren Laden so zu gestalten dass sie nicht nur die Ware gut präsentieren sondern ein besonderes Konzept haben das jedem der das Geschäft betritt ein ganz besonderes in-store Erlebnis bereitet.

Denn Menschen werden gerne aus dem Alltag heraus in eine andere Welt befördert. Betritt man zum Beispiel ein Hollister Geschäft begegnen einen unter anderem sofort ein blumiger Sommerduft, Surfbretter und ein Display von Fensterbrettern umrahmt das ein Video von einem Strand zeigt, so dass es so wirkt als würde man aus dem Fenster raus zuschauen wie die Wellen sich bewegen. Man vergisst glatt wo in der Welt man ist, wie regnerisch und grau es draußen vielleicht in Wirklichkeit ist und fühlt sich als wäre man plötzlich in Kalifornien. Man fühlt sich von der lässigen Lebensart angesteckt und inspiriert und vergisst für einen Moment all seinen Stress. Dieses gelungene Shopkonzept kombiniert mit Düften und passender Musik bereitet dem Kunden ein ganz besonderes Erlebnis dass sie nicht beim online shoppen bekommen könnten.

Es geht also nicht darum extrem teure, komplizierte Ladeneinrichtungen, sondern gut durchdachte, besondere und kundenbegeisternde Läden zu schaffen. Wenn man zum Beispiel in modulare, kombinierbare Möbel investiert garantiert man zusätzlich dass sein Geschäft wandelbar ist, und kann Ware kosteneffizient und schnell immer wieder neu inszenieren und den Kunden neu begeistern. Wenn man eine faszinierendes Shopkonzept inklusive gut durchdachter Ladeneinrichtung, ein tolles Produktsortiment und kompetente Beratung miteinander kombiniert, schaff dies ein unwiderstehliches Erlebnis für Kunden, dass ein Geschäft vom Onlinehandel abhebt.

  • 2 COMMENTS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *